Hilfe für Kinder in Wuppertal Volksbank unterstützt die Initiative „Chance_8“

Wuppertal · Die Volksbank im Bergischen Land gehört ab sofort zu den Paten von „Chance_8“. Die Wuppertaler Initiative hilft von Armut betroffenen Kindern.

Volksbank unterstützt Wuppertaler Initiative „Chance_8“​
Foto: Volksbank / Matthias Morawetz

In seinem Berufsalltag berät Andreas Pauksch (Volksbank) Menschen mit großem Vermögen. Beim Besuch in der Alten Feuerwache an der Gathe hörte der Teamleiter Private Banking betroffen zu, wie das Team von Kindern erzählte, die in seiner Heimatstadt Wuppertal täglich Armut erleben und nicht nur unter den materiellen Einschränkungen, sondern deswegen auch an Stress und Depressionen leiden.

Für sie hat der gleichnamige Förderverein das Programm „Chance_8“ ins Leben gerufen. In Achtsamkeitsgruppen mit festen Bezugspersonen erfahren die Kinder Halt und Struktur und lernen, Widerstandskräfte gegen Stress und die emotionalen Auswirkungen ihrer Armut zu entwickeln. „Armut wird häufig von den Eltern auf die Kinder vererbt“, sagt Jana Ihle vom Vereinsvorstand. „Wir möchten die Kinder stark machen, damit sie diesen Kreislauf durchbrechen.“

Und weil auch die Helfer der starken Kids Unterstützung benötigen, sagte Pauksch auf Dauer angelegte Hilfe zu: „Dass Armut und Wohlstand auch in unserer Stadt so nahe beieinander liegen, ist bedrückend. Wir möchten einen Teil dazu beitragen, den Kindern eine bessere Starthilfe ins Leben zu geben.“