Unverschämte Unfallflucht

Unverschämte Unfallflucht

Eine besonders dreiste Form der Unfallflucht gab es am Dienstag (12. Januar 2015) abends in Wichlinghausen.

Nach Angaben eines 67-jährigen Autofahrers bog er mit seinem Wagen zeitgleich mit einem Motorradfahrer in die Stollenstraße ab, wobei die rechte hintere Seite des Autos durch den Zusammenstoß stark beschädigt wurde. Sachschaden: etwa 4.000 Euro. Der Motorradfahrer floh jedoch, nachdem sein Beifahrer vom Zweirad abgestiegen war. Der Sozius konnte vor Schmerzen offenbar kaum laufen, sprach kurz mit dem Autofahrer, führte ein Telefonat, stieg einige Minuten später in einen Kleinwagen mit Wuppertaler Kennzeichen und fuhr davon.

Die Polizei sucht nun die beiden Männer und bittet um Hinweise auf dem Motorradfahrer und seinen Sozius unter Telefon (0202) 284 - 0. Beschreibung des Motorradfahrers: etwa 1,75 Meter, Alter etwa Anfang 20, dunkle Kleidung. Sozius: etwa 1,75 Meter, etwa 21 bis 22 Jahre, füllige Statur, dunkle kurze Haare, akzentfreies Deutsch. Beide Männer, so die Polizei, trugen zum Unfallzeitpunkt keinen Helm.

Mehr von Wuppertaler Rundschau