1. Lokales

Drogenhändler in Dönerbude hochgenommen

Drogenhändler in Dönerbude hochgenommen

In einer Wuppertaler Dönerbude hat ein Spezialeinsatzkommando der Polizei am Montag (12. Januar 2015) zwei mutmaßliche Drogenhändler aus Holland festgenommen, die dort ihren Dealer treffen wollten. Ein Informant hatte für die Polizei den Kontakt zu den Drogenhändlern hergestellt und das Treffen eingestielt.

Dieser Informant hatte zuvor schon einen entscheidenden Hinweis an die Hamburger Polizei gegeben, dass sich im Hamburger Hafen ein Container mit 350 Kilogramm Marihuana befindet und Auftraggeber und Kunden genannt. Am 23. Dezember 2014 konnte die Polizei die Drogen im Wert von mehr als drei Millionen Euro sicherstellen, die für das Bergische Land bestimmt waren. Das Marihuana wurde anschließend in der Müllverbrennungsanlage unter Aufsicht verbrannt. (nib)