1. Lokales

Sommersemester der Wuppertaler Junior Uni mit 51 Kursen

Junior Uni mit 51 Kursen : Was passiert in der Gerichtsmedizin?

Mit einer Mischung aus Präsenzkursen auf dem Campus und Online-Kursen über das Internet erwartet die Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land interessierte Kinder ab sieben Jahren, Jugendliche und junge Erwachsene in den Sommerferien.

Für die jüngsten Studierenden zwischen vier und sechs Jahren gibt es diesmal aufgrund der Corona-Situation ein rein digitales Kinder-Eltern-Lernangebot. Die insgesamt 51 Kurse mit 398 Plätzen können ab sofort auf www.junioruni-wuppertal.de angeschaut werden, die Anmeldephase beginnt am Montag (22. Juni 2020) um 9 Uhr.

Was passiert in der Gerichtsmedizin? Wie funktioniert unser Körper? Was entsteht, wenn künstliche Intelligenz zum Pinsel greift und wie kommen Spezialeffekte beim Film zustande? Die Antworten auf diese und viele weitere spannende Fragen – etwa zu Lego-Robotik, zu Raketenantrieben, zu den Fähigkeiten der Luft oder zur Architektur im Alltag - liefert das Ferienprogramm der Junior Uni, das über die gesamten Sommerferien in einer Mischung aus Kursen auf dem Campus und Online-Kursen per Videokonferenz angeboten wird. Neu ist das rein digitale Angebot für die Vier- bis Sechsjährigen: In den Online-Kursen beschäftigen sich die jungen Forscher mit ihren Eltern zuhause mit chemischen Zaubereien aus dem Kühlschrank, Mathe zum Anfassen oder dem Bau von Flugzeugen und können so trotz der Corona-Pandemie sicher experimentieren und tüfteln.

  • Die Junior Uni Wuppertal bedankt sich
    Spender der Lepper Stiftung : Junior Uni erhält 10.000 FFP1-Masken
  • „Alice im Wunderland“ vom Kinder- und
    Nach Corona-Zwangspause : Kinder- und Jugendtheater stellt Sommerferien-Programm vor
  • Marcel Hafke, familienpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion
    Kinderbetreuung : Hafke: „Kitaplatz-Ausbau – großer Nachholbedarf in Wuppertal“

„Natürlich haben wir für die Kurse auf unserem Campus aufgrund der Corona-Situation ein umfangreiches Sicherheits- und Hygienekonzept entwickelt und auch bereits getestet. So werden wir in den Ferien forschen, experimentieren und kreativ werden, verzichten dabei aber auf Gruppenarbeiten. Im Gebäude gibt es zudem ein Einbahnstraßen-System, und natürlich gelten die Abstandsregeln. Bis unsere jungen Studenten ihren Kursraum erreicht haben, tragen sie ebenso wie unsere Mitarbeiter und Dozenten einen Mund-Nasen-Schutz“, erläutern die Junior Uni-Geschäftsführer Dr. Ariane Staab und Prof. Dr. h.c. Ernst-Andreas Ziegler die wichtigsten Unterschiede zur Vor-Corona-Zeit.

Auch die Zahl der Kurse und die Gruppengröße ist aufgrund des Sicherheits- und Hygienekonzepts wesentlich niedriger als sonst. Junior Uni-Prokuristin Dr. Annika Spathmann: „Damit stehen nicht so viele Plätze für die Ferien zur Verfügung wie in den Vorjahren. Deshalb haben wir die große Bitte an alle, die teilnehmen möchten, nur einen Kurs pro Student und Ferienwoche zu buchen. Denn wir möchten so vielen jungen Forschern wie möglich Chance geben, endlich wieder Junior Uni-Luft einzuatmen. Außerdem vermeiden wir so eine Durchmischung der Kursgruppen.“

Die Kurse des Ferienprogramms laufen vom 29. Juni bis 7. August 2020. Ab sofort kann das Kursprogramm auf der Homepage durchstöbert werden. Bewerbungen für die Kursplätze nimmt die Junior Uni online unter junioruni-wuppertal.de oder telefonisch unter 0202 / 430 439-0 entgegen. Aufgrund der Corona-Lage sind persönliche Anmeldungen in der Junior Uni diesmal nicht möglich. Um so vielen interessierten Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, an dem Ferienprogramm teilzunehmen, bittet die Junior Uni darum, pro Woche nur einen Kurs pro Student zu buchen.