Sparkassen-Bilanz: Solide und erfolgreich

Sparkassen-Bilanz : Solide und erfolgreich

Die Stadtsparkasse Wuppertal hat ihre Bilanz für das Jahr 2014 vorgelegt. In schwierigen Zeiten habe man erfolgreich behauptet und solide gewirtschaftet, so der seit August amtierende neue Vorstandsvorsitzende Gunther Wölfges.

Bei einer leicht auf 6,914 Milliarden Euro gestiegenen Bilanzsumme verzeichnete das Institut ein Betriebsergebnis von 54,6 Millionen Euro vor Steuern. Als Jahresüberschuss bleiben 13 Millionen Euro. Wie viel davon in den städtischen Haushalt fließen, muss der Verwaltungsrat noch bestimmen. Im Vorjahr konnte der Stadtkämmerer drei Millionen Euro verbuchen.

Wichtigste Aussage in der Bilanzpressekonferenz: Die Sparkasse hält auch zukünftig am flächendeckenden Filialigeschäft fest. Ende 2014 verfügte sie weiterhin über 34 Standorte im Tal. Mit rund fünf Millionen Euro hat die Sparkasse außerdem im abgelaufenen Jahr 1.332 lokale Projekte finanziell unterstützt oder überhaupt erst ermöglicheit.

Ausführliche Informationen zur Sparkassen-BIlanz lesen Sie in unserer Mittwoch-Ausgabe (7. Januar 2015).

Mehr von Wuppertaler Rundschau