1. Lokales

Solidarität aus Wuppertal: Am Stadion am Zoo weht die Regenbogenflagge

Solidarität aus Wuppertal : Am Stadion am Zoo weht die Regenbogenflagge

Illuminieren lässt sich das Wuppertaler Stadion am Zoo aus technischen Gründen zwar nicht. Deshalb hat das städtische Sportamt eine große Regenbogenflagge an der Haupttribüne aufgehängt – als Zeichen für Vielfalt, Toleranz und Respekt.

Nachdem der europäische Fußballverband UEFA der Stadt München verboten hatte, die Allianz-Arena zum EM-Vorrundenspiel am Mittwoch (23. Juni 2021) gegen Ungarn entsprechend zu beleuchten, und der kommissarische DFB-Präsident Dr. Rainer Koch die Entscheidung verteidigte, gibt es Gegenaktionen in zahlreichen Städten. Auch vor dem Wuppertaler Rathaus weht die Flagge. Oberbürgermeister Uwe Schneidewind: „Heute muss es bunt sein!“ Der Protest richtet gegen ein Gesetz, dass das ungarische Parlament in der vergangenen Wochen veranschiedet hatte und das die Informationsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen mit Blick auf Homo- und Transsexualität einschränken soll.