Samstag in der Glashalle: Immobilienmesse

Für Käufer und Verkäufer : Samstag in der Glashalle: Immobilienmesse

Wuppertals Immobilienmarkt ist in Bewegung. Das sagen die Experten im Gutachterausschuss für Grundstückswerte. Davon kann man sich am Samstag (2. März 2019) auf der Immobilienmesse in der Glashalle der Sparkasse am Johannisber überzeugen.

Im vergangenen Jahr wurden in Wuppertal 833 Millionen Euro auf dem Immobilienmarkt umgesetzt. Das sind 15 Prozent mehr als im Vorjahr — und zugleich der höchste Wert, der je im Tal erzielt wurde, sagt Ricarda Baltz, die Vorsitzende der städtischen Geschäftsstelle des Ausschusses. Der Grund dafür: Steigende Preise sowohl bei Ein-, als auch bei Mehrfamilienhäusern.

Dennoch ist Wuppertal ein guter Markt—- für Käufer wie für Verkäufer. Denn noch liegen die Kaufpreise deutlich unter dem benachbarten Düsseldorfer Niveau. Günstige Zinsen, wachsende Gehälter und der Wunsch nach attraktiven Anlageformen halten zudem die Nachfrage auf hohem Stand. Das führt auf der anderen Seite dazu, dass viele Objekte schon verkauft werden, bevor sie überhaupt den Markt erreichen.

Eine ausführliche Betrachtung des Geschehens mit konkreten Preisbeispielen gibt es im Immobilien-Special des neuen neuen Wuppertaler Top Magazins, das Ende März erscheinen wird.

Die alljährliche Immobilienmesse der Sparkasse findet am Samstag von 10 bis 16 Uhr in der Glashalle am Johannisberg statt. Dort präsentieren 70 Aussteller ihre Angebote rund um die eigenen vier Wände im Bergischen Land. Experten-Vorträge runden das Programm ab. Der Eintritt ist frei.

Mehr von Wuppertaler Rundschau