1. Lokales

Rollhockey-Bundesligist RSC Cronenberg muss im November aussetzen

Rollhockey-Bundesliga : RSC muss im November aussetzen

Die Corona-Pandemie wirkt sich nun auch auf die Rollhockey-Bundesliga und damit den RSC Cronenberg aus. Die Sportkommission Rollhockey im DRIV hat den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung bis Ende November eingestellt.

Dieser Beschluss fiel aufgrund des starken Anstiegs der Corona-Infizierungen sowie der Entwicklung der Inzidenzwerte. Er betrifft als Erstes die „Löwen“ des RSC Cronenberg, die am Samstag (31. Oktober 2020) zum Bundesligaspiel beim RSC Darmstadt hätten antreten müssen.

Mitte November will die Sportkommission erneut tagen, um nach der dann aktuellen Entwicklung zu entscheiden, ob der Spielbetrieb im Dezember wieder aufgenommen werden kann.