1. Lokales

Aufnahmen für Komödie: Promis drehen in Oper und Schwebebahn

Aufnahmen für Komödie : Promis drehen in Oper und Schwebebahn

Ob die auch singen können? TV-Stars gastierten im Wuppertaler Opernhaus. Der WDR drehte für die Komödienreihe "Väter - Allein zu Haus".

Als Tim Oliver Schultz erfuhr, dass er in Wuppertal drehen sollte, habe er erst einmal nicht viel erwartet. "Ich habe mich auf zwei Wochen Langeweile eingestellt", gesteht der Star aus der Erfolgsserie "Club der roten Bänder" seine erste Idee vom Tal. Aber, wie könnte es auch anders sein, hat Wuppertal ihn auf dem zweiten Blick dann doch überzeugt.

"Gerade die Spaziergänge durchs Grüne haben mich begeistert", erklärt er beim Pressegespräch im Opernhaus. Auch Kollegin Christina Große, die eine der Mütter in der Komödienreihe spielt, hat Wuppertal lieb gewonnen. "Die Architekt gefällt mir unheimlich gut, vor allem die Gründerzeithäuser mit ihrer Liebe zum Detail", sagt die Schauspielerin.

Tim Oliver Schultz schlüpft für die Produktion "Väter — Allein zu Haus" in die Rolle von Timo, der als gescheiterter Fußballprofi dem Alkohol verfallen ist und der um das Sorgerecht für seine Kinder bangt. Bei einer Einschulung trifft er auf Mark (David Rott), der sich in den ersten Lebensjahren seiner Tochter als wahrer Bilderbuchvater bewährt hat und nun den Wiedereinstieg in den Beruf versucht. Und auf Gerd (Peter Lohmeyer), der erst Hausmann werden muss, damit seine Partnerin ihm das Jawort gibt.

Willkommen im Musentempel. Foto: Wuppertaler Rundschau / Simone Bahrmann

Gerd, Mark, Timo und Andreas sind nicht nur Freunde, sondern teilen ein gemeinsames Schicksal: Sie stellen sich heldenhaft der Bändigung des Familien-Wahnsinns, während sich die Mütter ihrer Kinder um Job und Karriere kümmern.

"Und alle drei Hauptfiguren wohnen in Wuppertal", verrät der Grimme-Preisträger Jan Martin Scharf. Der Regisseur ist überzeugt: "Wuppertal ist ein toller Drehort. Tom Tykwer hat's vorgemacht." Zwar würden im Film einige Szenen in der Straßenbahn spielen. Aber wer will schon auf dem Boden bleiben, wenn er schwebend drehen darf?