1. Lokales

Neue Wuppertaler Kehrmaschinen sind leise und emissionsfrei

Stadtreinigung : Neue Kehrmaschinen sind leise und emissionsfrei

Der Eigenbetrieb Straßenreinigung Wuppertal (ESW) hat zwei neue Kehrmaschinen angeschafft, die unter anderem in den Innenstädten eingesetzt werden sollen.

„Der Urban-Sweeper S2.0 ist eine effiziente Kehrmaschine, auf die wir uns schon lange gefreut haben. Das Schöne ist, dass das Fahrzeug mit nur zwei Stunden Ladezeit schnell einsatzbereit ist. Eine wirklich leistungsstarke Batterie ist hier verbaut worden“, erklärt ESW-Fahrzeugdisponent Andreas Wenger.

Insgesamt wiegt ein Exemplar 2,3 Tonnen und hat eine Laufleistung von acht Stunden. Mit einer Breite von 1,15 Meter sind die neuen Kehrmaschinen so schmal, dass sie optimal in den Citys, zum Beispiel auf einem Bürgersteig, eingesetzt werden können. „Leise, absolut emissionsfrei und flexibel, das sind die Stärken der neuen Fahrzeuge“, so Carsten Melech, Teamleiter der ESW-Betriebsaufsicht. Die Kehrmaschinen können jeweils ein Gesamtgewicht von 1.200 Kilogramm aufnehmen. Im Rahmen des Bundes-Projektes „Saubere Luft 2017-2020“ wurden 90 Prozent der Mehrkosten im Vergleich zu einem ähnlichen Fahrzeug mit konventionellem Antrieb gefördert. Nun muss sich zeigen, ob sich die beiden Kehrmaschinen im täglichen Einsatz behaupten können.

Sie sorgen für Sauberkeit. Foto: ESW