1. Lokales

Mit heißer Show ins Halbfinale

Mit heißer Show ins Halbfinale

Samstag steigt die vorletzte Runde von "Deutschland sucht den Superstar" — und Seraphina Ueberholz aus Wuppertal ist nach ihrem starken Auftritt vom Wochenende immer noch dabei. Schafft es die 20-Jährige sogar unter die letzten drei von 37.000 Kandidaten?

Samstag steigt die vorletzte Runde von "Deutschland sucht den Superstar" — und Seraphina Ueberholz aus Wuppertal ist nach ihrem starken Auftritt vom Wochenende immer noch dabei. Schafft es die 20-Jährige sogar unter die letzten drei von 37.000 Kandidaten?

Christina Stürmers Song "Ich lebe" war für Seraphina nach der bereits am Mittwoch in der Balver Höhle aufgezeichneten Event-Show Programm: Mit dem stark vorgetragenen Hit und einer ziemlich heißen Performance überstand die "Wuchtstimme aus Wuppertal" (BILD Zeitung) auch das Live-Zuschauer-Voting am Samstag.

Nach dem Jury-Lob kein Wunder. "Ich finde die Entscheidung, deutsche Songs zu singen, sehr gut. Das passt besser zu dir als die englischen", fand Mandy Capristo. Und auch Schlager-Urgestein Heino (75) strahlte beglückt. Seine einzige Sorge: "Ich möchte nur nicht, dass sie eines Tages mit Schäfer Heinrich singt."

Schäfer Heinrich? Ja, ausgerechnet auf dem Hof des tapsigen Aushilfs-Charmeurs aus "Bauer sucht Frau" musste Seraphina im Vorfeld der Show übernachten, weil RTL alle Kandidaten als kleinen Gimmick in Gastfamilien unterbrachte. Dass ihr der singende Schäfer zur Stimmoptimierung eine alte Socke um den Hals wickelte, wirkte sich auf der Bühne immerhin nicht negativ aus...

  • Spaß und Bewegung stehen im Vordergrund.
    ADTV-Tanzschule Schäfer : Ein „Schlossfest“ in Barmen
  • Symbolfoto.
    Untersuchungshaft : Zwei Taschendiebe in Elberfeld festgenommen
  • Symbolbild.
    Südstadt : Motorradfahrer nach Sturz im Krankenhaus

Mit den verbliebenen fünf Konkurrenten ging es für Seraphina per Helikopter nach Leipzig, wo am Mittwoch die Aufzeichnung von Event-Show Nummer drei in Deutschlands größter Glashalle (30 Meter Höhe und 238 Meter Länge) auf dem Programm stand. Dafür hatte sich die Wuppertalerin einiges vorgenommen: "Mein nächster Song wird auf jeden Fall noch tausendmal geiler", versprach sie Pop-Titan Dieter Bohlen, der bei Seraphinas Auftritt im Sauerland noch Luft nach oben gesehen hatte — und damit im Kreis seiner Jury-Kollegen ziemlich alleine da stand...

(Rundschau Verlagsgesellschaft)