Barbara Hendricks besucht "Bergisches Plateau": Ministerin in der Skaterhalle

Barbara Hendricks besucht "Bergisches Plateau" : Ministerin in der Skaterhalle

Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, hat das "Bergischen Plateau" in Wuppertal-Wichlinghausen besichtigt. Dabei besuchte die SPD-Politikerin die Skaterhalle "Wicked Woods" und informierte sich über die weiteren Projekte in dem neuen Wohnquartier.

Als Gesprächspartner standen ihr neben SPD-OB-Kandidat Andreas Mucke ("Stadt- und besonders Quartiersentwicklung ist für mich ein zentrales Thema. Die Menschen in den Quartieren können, wollen und sollen mitreden und mitentscheiden") und Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn (Sozialdezernent) auch der Bundestagsabgeordnete Manfred Zöllmer, der Wuppertaler SPD-Fraktionsvorsitzende Klaus Jürgen Reese, Thomas Lenz (Jobcenter Wuppertal), Ulrich Liebner (Geschäftsführung Diakonie Wuppertal), Eva Lünenschloß (422 Quartierbüro Soziale Stadt) und Johann Karl Wagner (Wichernhaus Wuppertal) zur Verfügung.

Hendricks sagte vor ihrer Abreise: "Das Bergische Plateau ist ein gutes Beispiel für einen Stadtteil im Umbruch. Ich werde bestimmt noch einmal wiederkommen." Kühn: "Investitionen in Beton ist nur die halbe Miete für ein integratives Quartiersmanagement. Wir brauchen vor allem die Bürgerinnen und Bürger, die mitziehen. Das haben wir bei diesem Projekt sehr gut zusammen mit dem Jobcenter Wuppertal hinbekommen."

Mehr von Wuppertaler Rundschau