Installation am Ex-Schauspielhaus: "Lachse im Rausch" bei Pina Bausch

Installation am Ex-Schauspielhaus : "Lachse im Rausch" bei Pina Bausch

Jetzt einmal am Schauspielhaus vorbeizufahren oder vorbeizugehen lohnt sich: Dort kann man auf einer großen Projektion am Haus sehen, wie munter es derzeit hinter dem Schauspielhaus im Fluss zugeht.

"Lachse im Rausch bei Pina Bausch" — diese ungewöhnliche Werbeaktion für das geplante Pina-Bausch-Zentrum und die Wupper haben sich der Verein "Neue Ufer Wuppertal" und Naturschützer ausgedacht: Zeitgleich mit dem aktuellen Beschluss des Stadtrats, das Pina-Bausch-Zentrum im Wuppertaler Schauspielhaus zu realisieren, wurde dort eine große Video-Projektion installiert, die "tanzende Forellen" und andere Szenen aus dem Liebesleben der Wupperfische zeigt.

Das mehrstündige Videomaterial wurde in den letzten Wochen mit einer Unterwasserkamera im Wupperbogen direkt hinter dem Theatergebäude an der Kluse, teilweise auch am Schwebebahnhof Pestalozzistraße produziert. Wupperpate Elmar Weber begleitet nun schon im dritten Jahr das Liebesspiel der Bach- und Meerforellen mit einer kleinen Kamera, die er an den Rand der so genannten Laichgruben stellt.

Fotograf und Mediendesigner Tom V Kortmann hat Webers jüngste Aufnahmen zu einem Video zusammengestellt, das nun bei Dunkelheit an der großen Front des alten Schauspielhauses bewundert werden kann.

Mehr von Wuppertaler Rundschau