Kinderteller wurde „gefüllt“

Kinderteller wurde „gefüllt“

Bestens war die Stimmung einmal mehr beim Neujahrskonzert des Bundesbahnorchesters Wuppertal im Brauhaus. Den Reinerlös von stolzen 7.500 Euro spendete die Sparda-Bank jetzt zusammen mit den weiteren Initiatoren an den „Unterbarmer Kinderteller“.

Zur Übergabe des symbolischen Schecks trafen sich im Brauhaus (von links) Moderator Klaus A. Flieger, Brauhaus-Geschäftsführer Richard Hubinger, Sparda-Bank-Regionalleiter Swidbert Obermüller, Bettina Gericke und Vanessa Franke vom „Unterbarmer Kinderteller“ sowie Anette Haering und Dirigent Alexander Sojka vom Bundesbahnorchester Wuppertal.

Foto: Simone Bahrmann

(Rundschau Verlagsgesellschaft)
Mehr von Wuppertaler Rundschau