"Kinder-Ma(h)lZeit" sucht dringend Sponsoren

"Kinder-Ma(h)lZeit" sucht dringend Sponsoren

Die "Elberfelder Kinder-Ma(h)lZeit" erhält ab Dienstag (1. September 2015) kein kostenloses Mittagessen mehr von der "Wuppertaler Tafel". Grund sei eine EU-Richtlinie, die es der "Tafel" untersage, die Speisen anzuliefern, heißt es.

"Kinder-Ma(h)lZeit" und "Tafel" hatten seit dem 1. Juni 2009 zusammengearbeitet. "Da wir regelmäßig um die 15 Kinder betreuen (inzwischen auch einige Flüchtlingskinder), sind wir darauf angewiesen, den Kindern ein kostenloses Mittagessen zur Verfügung zu stellen. Das Essen muss nun vom Kinderschutzbund finanziert werden, was so in unserem Budget nicht vorgesehen war", so Kerstin Holzmann vom Wuppertaler Kinderschutzbund.

Die Stadtsparkasse Wuppertal hat eine Spende zugesagt, ebenso der Rotary Club Wuppertal Bergisch Land. "Wir würden uns aber über weitere Sponsoren oder Zuschüsse sehr freuen, damit wir dieses wichtige Projekt langfristig sichern können", erklärt Holzmann. "Ebenso bedanken wir uns ganz herzlich bei der Wuppertaler Tafel für ihre langjährige tolle und unbürokratische Unterstützung und sind sehr traurig, dass diese jetzt eingestellt werden muss."

In den Räumen an der Schlossbleiche 18 bekommen Kinder montags bis freitags von 12 bis 16 Uhr ein warmes, kostenloses Mittagessen. Sie werden auf Wunsch auch bei den Hausaufgaben betreut und können sich mit Anliegen an die Mitarbeiterinnen wenden.

Mehr von Wuppertaler Rundschau