Spendenlauf für krebskranke Kinder: Joey Kelly "drohte" mit Gesang

Spendenlauf für krebskranke Kinder : Joey Kelly "drohte" mit Gesang

Die Firma WASI hat der "Initiative für krebskranke Kinder" in Wuppertal 3.500 Euro gespendet. Das Geld kam bei einem Halbmarathon zusammen, an dem auch der ehemalige Sänger und jetzige Ausdauersportler Joey Kelly teilnahm.

Die insgesamt 73 Starter erreichten nach im Schnitt dreieinhalb bis vier Stunden das Ziel. Die Strecke mit mehreren Anstiegen führte vom Logistikzentrum in Ronsdorf über die Blombachtalbrücke und den Scharpenacken zum WASI-Verwaltungsgebäude nach Heckinghausen und von dort über den Ehrenberg, den Herbringhauser und den Marscheider Bach zurück nach Ronsdorf. Erschwert wurde das Unterfangen durch die Schwüle.

Joey Kelly (Mi.) vor dem Start mit den Geschäftsführern Ulrich Steiner (li.) und Karlheinz Schreiber. Foto: WASI

Das Unternehmen hatte im Vorfeld angekündigt, für jeden Teilnehmer und absolvierten Kilometer einen Euro zu spenden. Am Ende standen so 1.600 Euro. Die Geschäftsführer Karlheinz Schreiber und Ulrich Steiner erhöhten die Summe.

Kelly hatte vor dem Start "gedroht" zu singen, falls jemand aufgeben würde. Im Ziel holte er die "Nachzügler" persönlich ab und joggte mit ihnen die letzten hundert Meter.

Mehr von Wuppertaler Rundschau