Grill statt Heizung - sechs Menschen lebensgefährlich verletzt

Grill statt Heizung - sechs Menschen lebensgefährlich verletzt

Weil die Heizung ausgefallen war, hat eine Familie am Montagabend (19. Januar 2015) in einer Wohnung an der Friedrich-Ebert-Straße versucht, Wärme mit einem Holzkohlegrill zu erzeugen. Sechs Personen erlitten daraufhin lebensbedrohliche Kohlenmonoxid-Vergiftungen.

Die beiden Eltern (29 und 31) und ihre vier Kinder (4, 7, 12 und 14) wurden in eine Spezialklinik nach Aachen gebracht. Dort werden sie in einer Druckkammer behandelt. Die anderen Hausbewohner konnten, nachdem die Feuerwehr die Räume gelüftet hatte, in ihre Wohnungen zurückkehren.

Im Einsatz waren rund 35 Einsatzkräfte aus Wuppertal und Solingen. Die Friedrich-Ebert-Straße war auf Höhe des Bayer-Werkes während des Einsatzes komplett gesperrt.

Mehr von Wuppertaler Rundschau