Die Verträge sind gemacht

Die Verträge sind gemacht

Döppersberg: Stadt und Privat-Investor Signature Capital haben gemeinsam unterschrieben. Am 10. Februar 2015 entscheidet der Rat bei einer Sondersitzung. Eröffnung ist für Ende 2017, Anfang 2018 geplant.

"Ein wichtiger Tag für den Döppersberg" — so Oberbürgermeister Peter Jung am Montag (19. Januar 2015). Die Stadt und der irische Investor Signature Capital, der als Hauptmieter die Textilkette Primark mitbringt, haben die gemeinsamen Verträge unterschrieben. Wenn der Stadtrat am 10. Februar 2015 zustimmt, ist damit der Weg frei für das fünfgeschossige Gebäude zwischen City und Bahnhof sowie für die beidseitige Einzelhandelsbebauung der zukünftigen Brücke über die tiefer gelegte B7.

Für Signature Capital machte Geschäftsführer Timo Herzberg deutlich, dass man angesichts der Hochwertigkeit und der großen Chancen am neuen Döppersberg die Privatinvestition von ursprünglich 30 auf nun 55 Millionen Euro aufgestockt habe.

Akzeptiert haben beide Seiten auch den vom unabhängigen Gutachterausschuss festgelegten Grundstückspreis von 2,31 Millionen Euro für das 6.000 Quadratmeter große Areal — plus das Recht, die B7 zu überbauen. Zum Zeitfenster gab Timo Herzberg zu Protokoll: "Mit dem Kommando 'Rolladen hoch' rechnen wir Ende 2017, Anfang 2018."

Auf www.doeppersberg.info gibt's jetzt einen aktualisierten virtuellen Rundflug, der anschaulich macht, wie in Zukunft alles aussehen soll.