DOC-Streit Wuppertal/Remscheid: Wirtschaftsjunioren für Klageverzicht

Vor Ratsentscheidung : DOC: Wirtschaftsjunioren für Klageverzicht

Die bergischen Wirtschaftsjunioren rufen mit Blick auf die Verhandlungen über ein „Designer Outlet Center“ (DOC) in Remscheid-Lennep die Beteiligten auf, „zu Konsens und Kooperation zurückzufinden“. Am Montag (23. September 2019) entscheidet der Wuppertaler Stadtrat, ob er Klagen gegen das Projekt zurückzieht.

„Eine weitere Verlängerung der Verhandlungen würde nicht nur weitere Kosten mit sich ziehen, auch könnte der Ruf und die Kooperation des Städtedreiecks untereinander leiden“, so Patricia Knauf-Varnhorst, Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren in Wuppertal. Laut IHK gebe es große Fortschritte in den Gesprächen, so dass ein Kompromiss realisierbar scheine.

„Unser Blick gilt vor allem der Wirtschaft, denn weitere Verzögerungen könnten andere Investoren von einem Investment ins Bergische abschrecken. Vor diesem Hintergrund hoffen wir, dass eine zeitnahe Einigung gefunden wird“, sagt Friedrich Mahnert, Kreissprecher der Remscheider Wirtschaftsjunioren.

Die Wirtschaftsjunioren der drei Kreise sehen die Zusammenarbeit im bergischen Städtedreieck in Gefahr, „sofern es am Montag in der bevorstehenden Ratssitzung erneut keine Beschlussfassung geben wird, die Klagen der Stadt Wuppertal gegen das geplante DOC in Remscheid zurückzuziehen“.

Anne Bölling, Kreissprecherin der Solinger Wirtschaftsjunioren: „Wir sehen die Gefahr, dass es zu einem nachhaltigen Bruch der Kooperation der drei Städte und in letzter Konsequenz zum Ende der bergischen Zusammenarbeit kommen kann. Sämtliche Bestrebungen der letzten Jahre würden dadurch torpediert.“

Mehr von Wuppertaler Rundschau