Die Wuppertaler Feuerwehr testet am Donnerstag (7. März 2019) um 10 Uhr im Rahmen einer landesweiten

Sicherheitscheck : Donnerstag: Testlauf für Sirenen

Die Wuppertaler Feuerwehr testet am Donnerstag (7. März 2019) um 10 Uhr im Rahmen einer landesweiten Sirenenprobe die Sirenen im Stadtgebiet.

Zunächst ertönen nacheinander drei Signale: Der einminütige Dauerton zu Beginn bedeutet "Entwarnung" — keine Gefahr. Dann folgt das Signal zur "Warnung der Bevölkerung", ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton. Im Ernstfall bedeutet das: Radio einschalten und auf weitere Informationen achten, Gebäude aufsuchen, Türen und Fenster schließen und die Nachbarn informieren. Nach etwa zehn Minuten endet der Test mit dem einminütigen Dauerton zur Entwarnung.

"Mit ihrem durchdringenden Warnton sind die Sirenen besonders geeignet, um Menschen vor Gefahren zu warnen. Derzeit wird das Sirenennetz in Wuppertal weiter ausgebaut", so die Verwaltung. "Bei dem Test soll die Funktionsfähigkeit der Sirenen überprüft und Menschen mit dem Probealarm auf die Bedeutung der Signale aufmerksam gemacht werden."

Weitere Informationen sowie Tonbeispiele: hier klicken!
Die Feuerwehr rät zusätzlich dazu, die Warn-App NINA zu nutzen. Mehr Infos: hier klicken!

Mehr von Wuppertaler Rundschau