1. Lokales

Das Wuppertaler Brautpaar der Woche: Ring, Kniefall und Rede

Das Brautpaar der Woche : Ring, Kniefall und Rede

2013 fanden sich Ann-Christin und Christian Spürk im Internet. Mit langen und aufwändigen Texten konnte Christian von Anfang an bei Ann-Christin viel Eindruck machen. Intensive, auch nächtliche Telefonate folgten, bis endlich das erste Date bevorstand. Auch hier konnte er wieder punkten: Da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, zauberte er am heimischen Herd ein exzellentes Abendessen. Schnell stand für die beiden fest: „Wir sind ein Paar und bleiben zusammen!“

Im Juli 2018 besuchte Christian, schick gekleidet sowie „bewaffnet“ mit einem Strauß Blumen und einer Flasche Whisky, Ann-Christins Eltern. Dort hielt er traditionell um die Hand der Tochter an, die zu diesem Zeitpunkt noch nichts von ihrem Glück wusste. Der Heiratsantrag von Christian für seine Ann-Christin folgte kurz darauf im gemeinsamen Wellness-Urlaub, natürlich ganz romantisch mit Ring, Kniefall und selbst verfasster Rede. Am 20. Mai hat das Brautpaar im Rathaus Barmen standesamtlich geheiratet. Wegen Corona musste die kirchliche Hochzeit verschoben werden.

Am vergangenen Samstag war es dann aber doch so weit: Die kirchliche Trauung konnte in der evangelischen Langerfelder Kirche stattfinden. Mit der Kutsche ging es im Anschluss zur „Elfriedenhöhe“. „Dort haben wir eine richtige Traumhochzeit gefeiert“, schwärmt die Braut.Übrigens: Für die Zukunft ist der Nachwuchs schon in Planung.