Civitas-Preis: Jugendfeuerwehr Wuppertal für Ehrenamt geehrt

Civitas-Preis : Jugendfeuerwehr für Ehrenamt geehrt

Im Rahmen der Woche des bürgerlichen Engagements verlieh der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Helge Lindh am vergangenen Samstag (14. September 2019) der Jugendfeuerwehr Wuppertal den Civitas-Preis für vorbildliches Ehrenamt.

Im Rahmen einer feierlichen Verleihung beim jährlich stattfindenden Bürger- und Hoffest im Wahlkreisbüro des Abgeordneten sollte damit das herausragende Engagement der jungen Feuerwehrleute geehrt werden.

Zur Übergabezeremonie von Medaille und Urkunde waren unter den zahlreichen Gästen auch rund 20 Vertreterinnen und Vertreter der Feuerwehr aus den Abteilungen Jugend und freiwillige Feuerwehr gekommen. Der Jugendfeuerwehrwart Alex Eckermann betonte in seiner Rede vor den Gästen aus Bürgerschaft und Politik die gute Zusammenarbeit und der trotz schwieriger Umstände stetig wachsenden Mitgliederzahl in der Jugendfeuerwehr. Ulrich Zander, Stadtbetriebsleiter der Feuerwehr Wuppertal, war ebenfalls anwesend und hob die herausragenden Leistungen des Nachwuchses hervor.

Zum Hintergrund der Preisverleihung erklärte Lindh: „In den vergangenen Monaten konnte ich bei einer Sitzung des Stadtjugendfeuerwehr erleben, wie engagiert hunderte Jugendliche in unserer Stadt sich für das Gemeinwohl und den Schutz ihrer Mitbürger einsetzen und in ihren Strukturen Demokratie vorbildlich leben. Bei der freiwilligen Feuerwehr Dönberg durfte ich im Sommer bei einem simulierten Scheunenbrand mitwirken – eine eindrucksvolle und zeitintensive Aufgabe, der sich die Feuerwehrleute stellen. Das möchte ich mit dem nun verliehenen Preis würdigen.“

Der Civitas-Preis soll ein Mal im Jahr besonders engagierte Wuppertalerinnen und Wuppertaler ehren. Das Bürger- und Hoffest findet im Spätsommer statt und richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger, die gemeinsam das Engagement für unsere Stadt feiern möchten.

Mehr von Wuppertaler Rundschau