Beteiligung am Wuppertaler Haushalt: Frist verlängert

Online-Beteiligung : Beteiligung am Wuppertaler Haushalt: Frist verlängert

Noch bis Sonntag (20. Oktober 2019) können Wuppertalerinnen und Wuppertaler eigene Anregungen und Vorschläge für den Haushalt 2020/2021 online einreichen. Die Frist wurde nun verlängert.

Der Rat hatte im Februar beschlossen, im Rahmen des Haushaltsaufstellungsverfahrens sowohl die Bürger über den Haushaltsplanentwurf zu informieren als ihnen auch die Möglichkeit zu geben, eigene Anregungen und Vorschläge für den Haushalt einzureichen. Dabei sollen sich Bürger über das Internet im Dialog beteiligen, aber auch persönlich an dezentralen Veranstaltungen teilnehmen können.

Am 21. November wird mit Gästen aus der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik über das Thema „Altschulden – Folgen und Perspektiven“ diskutiert. Ort und Uhrzeit der Veranstaltung werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Über eine eigens dafür eingerichtete Internetseite haben alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich über den Haushalt zu informieren, Anregungen und Wünsche zu äußern sowie mit der Verwaltung und der Politik zu verschiedenen Fragestellungen rund um den diesjährigen Doppelhaushalt zu diskutieren. Dabei können die Ausgaben für maximal fünf der sogenannten freiwilligen Leistungen mithilfe einer interaktiven Grafik kommentiert und angeregt werden, mehr oder weniger Geld für eine Position auszugeben.

Zudem besteht die Möglichkeit, in den Diskussionsforen mit anderen Nutzern zu den beiden Schwerpunktthemen „Mobilität“ und „Freizeitgestaltung im Freiraum“ Ideen zu entwickeln und zu diskutieren.