Umweltaktion: Becherkarte gegen den Müll

Umweltaktion: Becherkarte gegen den Müll

Laut Statistik kommen 60 Wegwerfbecher im Jahr auf jeden Wuppertaler Bürger. Alle 15 Minuten landet ein Becher im Müll. Dem setzen AWG und ESW jetzt ihre Becherkarte entgegen.

In dieser digitalen Becherkarte sind alle Wuppertaler Bäckereien und Cafés verzeichnet, wo Heißgetränke in selbst mitgebrachte Kaffeebecher gefüllt werden. Alternativ geben einige Cafés Pfandbecher aus, die beim nächsten Besuch leer wieder zurückgegeben werden können. Beim Öffnen der Karte sieht jeder Wuppertaler sofort, wo er auf umweltfreundliche Art und Weise seinen Kaffee zum Mitnehmen bekommen kann — und wer den Becher nicht nur füllt, sondern auch Pfandbecher im Angebot hat.

Der Kaffee im selbst mitgebrachten Becher wird teilweise sogar einige Cent günstiger verkauft. "Mit der Becherkarte möchten wir die Nutzung von Mehrwegsystemen in Wuppertal erleichtern", erklärt AWG-Chef Martin Bickenbach. Die Becherkarte gibt es über die Internet-Seite www.wuppersaubertal.de/coffeetogo und in den nächsten Wochen auch in der Tal.App der Wuppertaler Stadtwerke.

Um ihre Becherkarte zu feiern, stehen ESW und AWG am Freitag (23. November 2018) von 13 bis 18 Uhr auf dem Kerstenplatz und verteilen gratis Kaffee in selbst mitgebrachte Mehrwegbecher.

Mehr von Wuppertaler Rundschau