Auftakt in Sonnborn Die Wuppertaler Fest-Tage beginnen

Wuppertal · Ab Samstag (3. Juni 2023) geht‘s mächtig rund im Tal – mit einem Event-Viererpack, wie es ihn so geballt selten gegeben hat ...

  Der Sonnborner Trödelmarkt findet traditionell unter der Schwebebahn statt.

Der Sonnborner Trödelmarkt findet traditionell unter der Schwebebahn statt.

Foto: Wuppertaler Rundschau/Max Höllwarth

Den Start macht der Sonnborner Trödel- und Klöngelsmarkt, der nach drei Jahren Corona-Pause am heutigen Samstag sein Comeback feiert. Der nach dem Aus für das Heckinghauser Bleicherfest größte Wuppertaler Flohmarkt lockt von 9 bis 18 Uhr mit rund 160 ganz überwiegend von Privatleuten bestückten Ständen unter dem Schwebebahn-Gerüst in der Sonnborner Straße.

Am Sonntag (4. Juni) kann dann gleich weiter getrödelt werden – ab 9 Uhr beim Luisenfest, das dieses Jahr noch ein Stückchen weiter Richtung Westen wächst. Das musikalische Programm auf den diversen Bühnen startet um 13.45 Uhr.

 Das Luisenfest (Aufnahme aus dem Jahr 2018).

Das Luisenfest (Aufnahme aus dem Jahr 2018).

Foto: Max Höllwarth

Ein paar Kilometer weiter östlich feiert Wuppertal in Oberbarmen den Tag des guten Lebens. Ein Teil der Berliner Straße plus nördliche Nebenstraßen werden dabei für den Verkehr gesperrt und schaffen Platz für vielfältige Programmpunkte, die von Anwohnern und Ehrenamtlern unter Federführung der Färberei am Stennert gestaltet werden. Dabei dreht sich alles um Nachbarschaft, bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und Nachhaltigkeit.

 Die Festmeile am „Tag des guten Lebens“ auf einen Blick.

Die Festmeile am „Tag des guten Lebens“ auf einen Blick.

Foto: Tag des guten Lebens

Der Eingang zum Fest ist auf westlicher Seite der Wupperfelder Markt. Dort steht die Hauptbühne, auf der während des gesamten Tages kulturelles Programm stattfindet: von Gospelchor bis zum Lieferkettentheater, von Dörte aus Heckinghausen bis zu guten fünf Minuten mit dem Oberbürgermeister.

Der „Tag des guten Lebens“ wird dort um 13 Uhr auch eröffnet, das großes Finale gibt es um 19 Uhr. Um 15 Uhr öffnet der „Platz des guten Essens“ an der Färberei. Das komplette Programm steht auf guteslebenwuppertal.de

 Vanessa Mais „Wolkenfrei“ ist das musikalische Highlight bei „Barmen geht live“.

Vanessa Mais „Wolkenfrei“ ist das musikalische Highlight bei „Barmen geht live“.

Foto: MSK/Sandra Ludewig

Nach einer kurzen Atempause geht es schon am Donnerstag (8. Juni) mit dem nächsten XXL-Stadtfest weiter: Barmen geht live startet an Fronleichnam mit neuem Konzept und neuen Organisatoren in ein viertägiges Marathon-Programm mit echten Musik-Hochkarätern auf zwei großen Bühnen in der City.

 Tim Kamrad tritt in Barmen auf.

Tim Kamrad tritt in Barmen auf.

Foto: Leif Henrik Osthoft

Zu sehen sein werden unter anderem Vanessa Mai mit ihrem Bandprojekt „Wolkenfrei“, der Wuppertaler Chart-Stürmer Kamrad („I believe“) und Olaf Henning („Cowboy und Indianer“). Alle Details im Netz unter www.barmengehtlive.de