1. Lokales

Elberfelder Cocktail 2015: Auf die Plätze, fertig, los ...

Elberfelder Cocktail 2015 : Auf die Plätze, fertig, los ...

Drei Bühnen, drei Programme für einen bunten Soundmix von Rock bis Oldie, von japanischen Trommeln bis zum Chikago-Blues, so lässt sich das klangvolle Angebot des "Elberfelder Cocktail 2015" mit wenigen Worten umschreiben.

Rock am Kreisel heißt das Motto am Ende der Herzogstraße. Der Freitag gehört mit Breakwater Music, der Opernbluesband und dem Blues Bureau, — man ahnt es schon — trotzdem wohl eher dem Blues.

Am Samstag geben Spurwexel und The Missing Links dort ebenso den rockigen Ton an wie die Duddelsäcke der Wupper-District-Pipe-Band, die dann später von den T-Birds-Rock'n'Rollern und Bonny Scott Aces mit AC/DC-Hits abgelöst werden. Sonntag sind dort nicht nur die besagten japanischen Trommeln zu hören, sondern die Band Hobsons Choice. Zum Schluss bringt Tuesday Market die 80er musikalisch zurück.

Der Neumarkt unter Palmen ist auch unter musikalischen Aspekten eine Reise wert. Zum Auftakt spielt dort das Ludger W. Trio Jazz & Soul, bevor die Bühne am Abend der Tlakomania-Band und ihren Partyhits gehört.

Samstag geht es am Neumarkt mit dem Schlager-Mix von Neon und Sasha Berger weiter, bevor sie die Bühne für knapp zwei Stunden den Tänzern überlassen müssen, während sich Patley und Leon Dee sowie Andreas Köhler bereits auf zwei weitere Schlager-Mix-Partys vorbereiten. Der Top-Act sind The Florians, für viele eine der besten Cover-Bands des Ruhrgebiets.

Der Party-Point ist der Von-der-Heydt-Platz. Dort beginnt der Freitag eher ruhig mit dem Duo Bell-Acoustic. Die ebenfalls aus dem Tal stammende Band 12 Feet Over hat von Rock bis Pop alles drauf und nimmt sich vier Stunden Zeit, um das zu beweisen.

Die Berliner Ludger Wirsing-Band eröffnet den Samstag mit Rock- und Funk-Klassikern. Aus dem Sauerland kommt hingegen die John P. (Party-)Band, die den Abend mit Hits bereichert.