1. Leser

Hin und Her beim Thema Corona-Lockerungen : Tropfenzählen im Homeoffice?

Hin und Her beim Thema Corona-Lockerungen : Tropfenzählen im Homeoffice?

Betr.: weiterhin geschlossene Hallenbäder

Ich muss feststellen, dass Wuppertal die Stadt Schilda weit in den Schatten stellt: Nachdem die Corona-Lockerungen nun auch die Hallenbäder erreicht haben, müssen diese in Wuppertal weiterhin geschlossen bleiben, da sich das Badpersonal im Homeoffice befindet. Die Mitarbeiter stehen wohl vor der Wanne und zählen die Tropfen bei laufendem Gehalt. Mit anderen Worten: vom Bürger bezahlter Zusatzurlaub.

Da passt es natürlich, dass auch in anderen Bereichen ohne gesunden Menschenverstand gehandelt wird: So traurig es ist, ein Abschied im Familienkreis kann nicht gestattet werden, weil die Bestattungsfrist einer Urne nicht verlängert wird. Welche Gefahren gehen wohl von Asche aus?

Diese und ähnliche Vorkommnisse kann man wohl unendlich fortsetzen. Aber wie heißt es so schön: Über NRW lacht die Sonne, über Wuppertal ganz Deutschland.

Nicht vergessen: Bald sind Wahlen!

Ulli Leckebusch