1. Corona Virus

Solingen mit Grünschnitt-Lösung - für sich, Wuppertal ohne Angebot

Corona-Pandemie : Solingen mit Grünschnitt-Lösung - Wuppertal nicht

Nicht nur in Wuppertal, sondern auch in Solingen bleiben die Recyclinghöfe für private Anlieferungen geschlossen. In der Nachbarstadt gibt es nun allerdings ein Angebot, den Grünschnitt zu entsorgen. Das richtet sich aber ausschließlich an Solingerinnen und Solinger.

Das „EntsorgungsZentrum Bärenloch“ ist seit Samstag (4. April 2020) zu bestimmten Zeiten nur für die Abgabe von Grünschnitt geöffnet. „Auf dem Hof dürfen sich maximal vier Fahrzeuge befinden. Mitarbeiter führen sie einzeln zu den entsprechenden Containern. Es kann deshalb zu längeren Wartezeiten und Staus vor den Toren kommen“, so die Verwaltung.

Zudem werden die Technischen Betriebe Solingen am Montag (6. April) im Laufe im Laufe des Tages „an ausgewählten Standorten Grünschnittcontainer für Privatanlieferungen platzieren“. Dabei gelten strikte Mengen-, Kontakt- und Hygienevorschriften. „Vor allem für das EntsorgungsZentrum wird regelmäßig geprüft, ob und in welchem Umfang eine Öffnung für Privatkunden möglich sein könnte“, heißt es aus Solingen.

  • Kreishandwerksmeister Arnd Krüger.
    Corona-Pandemie : Gemeinsam für Handwerksbetriebe in Wuppertal und Solingen
  • Symbolfoto.
    Trotz Corona : Umzüge bleiben in Wuppertal erlaubt
  • Die neuen Notfallsanitäter des ASB in
    Ausbildung : Die ersten Notfallsanitäter für Wuppertal

In Remscheid ist der Recyclinghof geöffnet, Grünschnitt wird auf dem Schützenplatz entgegengenommen. Beide Services gelten aber auch hier ausdrücklich nur für eigene Bürgerinnen und Bürger (wie in Wuppertal schon seit Jahren, wir berichteten). Die Wuppertaler AWG bittet Gartenbesitzerinnen und -besitzer, gemähten Rasen, Blätter, Äste und anders zunächst auf dem eigenen Grundstück zwischenzulagern.