1. Tiere

Blattschneiderameisen im Grünen Zoo Wuppertal: God save the (new) Queen!

Blattschneiderameisen im Grünen Zoo Wuppertal : God save the (new) Queen!

Seit mehreren Jahren hält der Grüne Zoo Wuppertal eine Kolonie südamerikanischer Blattschneiderameisen. Im Südamerikahaus konnte man das geschäftige Treiben der fleißigen Arbeiterinnen beobachten.

Nachdem die alte Ameisenkönigin verstorben ist, verendet nun der gesamte Staat. Es ist aber bereits eine neue Königin eingetroffen.

Sie kann beim Aufbau eines neuen Staates beobachtet werden. Für diese Ameisenkönigin heißt es jetzt nichts anderes als: "Werde ich es schaffen zu überleben und einen Staat zu gründen?" Daher sorgt sie sich um nichts anderes als möglichst viele Eier zu legen, aus denen zuerst nur Arbeiterinnen schlüpfen. Die große Zahl der Arbeiterinnen eines Ameisenstaates dient dazu, den Staat aufzubauen und sich um den Pilz, die Eier und die Nahrung zu kümmern.

Blattschneiderameisen sind dafür bekannt, mit ihren Mundwerkzeugen Pflanzenblätter zu zerteilen um mit diesen einen Pilz zu züchten. Dabei können sie Blattteile mit dem mehrfachen Gewicht ihres eigenen Körpergewichts wegtragen, was sowohl die großen als auch die kleinen Zoobesucher möglichst in naher Zukunft wieder beobachten können.