Mallack macht auf leichte Muse

Mallack macht auf leichte Muse

Fans von leichter Theaterkost dürfen sich freuen: Das Wuppertaler "Kammerspielchen" hat endlich neue Räume gefunden. Auf Mallack 11 verbünden sich Kultur und Sport, denn gespielt wird im Vereinsheim am Sportplatz.

Klar, dass man den Neustart mit einem echten Knüller feiert, und das muss bei einem Theater natürlich eine Uraufführung sein. "Vergissmeinnicht" ist der Name einer Sketch-Revue, die die Zuschauer ab dem 19. September mit nimmt auf eine Reise durch die 60er und 70er Jahre, die Markus Griebenow zusammengestellt hat. Der spielt neben Nika von Altenstadt und Hans Stühling auch selber mit, wenn es ein Wiedersehen mit Peter Frankenfeld, Harald Juhnke oder Grit Böttcher gibt. Auch das ZDF-Fensehballett wird dann erwartet.

Spannend geht es weiter, denn mit "Das Verhör" steht im Oktober ein Psychokrimi auf dem Programm. Und wer sich einmal so richtig gruseln möchte, der ist im Dezember bei der Gespenstergeschichte "Die Frau in Schwarz" garantiert an der richtigen Stelle.

Karten und weitere Informationen gibt es unter den Telefonnummern 946 946 99920 oder 0174/9072 995.

Mehr von Wuppertaler Rundschau