1. Termine

Gospelkirchentag: Einsingen startet in Wuppertal​

31. Januar in Gemarker Kirche : Gospelkirchentag: Einsingen startet in Wuppertal

Weil Vorfreude die schönste Freude ist, gibt es vor dem 11. Internationalen Ökumenischen Gospelkirchentag 2024 in mehreren NRW-Städten den „Gospel Jam“. Den Auftakt macht Wuppertal am 31. Januar.

Die Referentinnen und Referenten des Gospelkirchentags stimmen im Januar und Februar 2024 jeweils einen Abend lang auf die Großveranstaltung ein – mit Traditionals, Contemporarys, Klassikern und neuen Songs. Los geht es am 31. Januar um 18:30 Uhr in der Gemarker Kirche (Zwinglistraße 5) mit Miriam Schäfer.

Ein paradiesisches Wochenende mit Gospel, Soul und R&B soll der 11. Internationale Ökumenische Gospelkirchentag vom 13. bis 15. September 2024 in Essen werden. Erwartet werden rund 5.000 Sängerinnen und Sänger aus ganz Deutschland, Europa und darüber hinaus. Das größte Chorfestival Europas feiert alle zwei Jahre die Vielfalt der modernen Chormusik, jeweils in einer anderen Stadt. Die Veranstaltung 2024 in Essen ist ein besonderes Comeback, denn an diesem Ort hatte das Chorfestival 2002 seinen Ursprung. Veranstalterinnen des Großereignisses sind die Stiftung Creative Kirche und die Evangelische Kirche im Rheinland.

Unter dem Motto „Ein Wochenende im Paradies“ erwartet die Teilnehmenden an den drei Festivaltagen sowohl gemeinschaftliche Erlebnisse wie das Mass-Choir-Singen, bei dem alle mitmachen können, aber auch individuelle Angebote für Einzelpersonen und Chöre wie Workshops, Aktionen und offenes Singen an verschiedenen Bühnen.

  • Jazz-Trompeter Nils Wülker.
    Am 12. Januar in Wuppertal : Jazz-Trompeter Nils Wülker und das Sinfonieorchester
  • Symbolbild.
    Engelshöhe : Fußgängerin in Vohwinkel schwer verletzt
  • Sie freuen sich auf den großen
    Tanzschule Schäfer : Handball-EM: Start mit Aktiven aus Wuppertal

Anmeldungen mit Frühbucher-Rabatt

Weiter gibt es Konzerte, Gottesdienste, Begegnungen und vieles mehr. Das Line-up für den Gospelkirchentag ist noch im Aufbau, mit dabei sind bisher die Mass-Choir-Coaches Hans Christian Jochimsen (Dänemark), Joakim Arenius (Schweden), Mark De.Lisser (Großbritannien), Nina Luna (Dänemark) und Chris Lass (Deutschland/Großbritannien).