1. Sport
  2. Sporttexte

Behindertensport: Neuer Trainer für Pollap und Schürmann

Behindertensport : Neuer Trainer für Pollap und Schürmann

Der Remscheider Markus Hoffmann ist neuer Trainer am Paralympischen Trainingsstützpunkt (PTS) Leverkusen/Wuppertal. Hoffmann ist als aktiver Schwimmer der SG Remscheid bekannt. Sein Name wurde stets gemeinsam mit Olympiateilnehmer Christoph Fildebrandt genannt.

Trainer und Lehrmeister war Jürgen Schmitz, der den Schwimmsport in seiner Tätigkeit als Trainer der SG Bayer jahrelang prägte.

Nach einem Studium in Paderborn ist Hoffmann nun wieder ins Bergische zurückgekehrt und möchte seine Erfahrungen als erfolgreicher Schwimmer, der sehr gute Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften erzielte, an die Topschwimmer mit Handicap weitergeben.

Erste Erfahrungen als Trainer sammelte Hoffmann, der die B-Lizenz besitzt, beim Paderborner Schwimmverein. Seit rund einem Jahr ist er auch als Trainer im Behindertensport aktiv und unterstützte das Trainerteam des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes NRW (BRSNW) um Landestrainer Lukas Niedenzu und der PTS-Trainerin Marion Haas-Faller bei diversen Trainingslagern und Lehrgängen.

Nun übernimmt Markus Hoffmann seit dem 1. Juli selbst Verantwortung als PTS-Trainer am Paralympischen Trainingsstützpunkt Leverkusen/Wuppertal. Laut einer Pressemitteilung seines Arbeitgebers, dem Olympiastützpunkt Rheinland, soll Hoffmann die Entwicklung der Bundeskadersportler im Bereich des Paralympischen Trainingsstützpunktes Schwimmen an den Standorten Leverkusen und Wuppertal voranbringen. Er wird dabei das Stützpunkttraining der A- bis C-Kader koordinieren und durchführen mit dem Ziel, im Schnittstellenbereich Landes-/Bundeskader talentierte Sportler und Sportlerinnen in die internationale Leistungsspitze zu führen.

Als Trainer für die Topschwimmer mit Handicap ist Markus Hoffmann somit auch neuer Trainer der Paralympic-Teilnehmer Tobias Pollap und Hannes Schürmann, die es 2016 unter der ausscheidenden PTS-Trainerin Marion Haas-Faller zu den Paralympics nach Rio des Janeiro geschafft hatten.

Trainingsmittelpunkt wird das Schwimmsportleistungszentrum Wuppertal-Küllenhahn sein, wo Hoffmann im täglichen Training der SG Bayer agieren wird. Zu seinen Schützlingen gehören dort unter anderem auch die Wuppertaler Schwimmer der SG Bayer Isabel-Marie Goglin und Jan Rauhaus, die gerade erfolgreich von den Deutschen zurückgekehrt sind.

Den ersten großen Wettkampf nach seinem Amtsantritt am 1. Juli hat Markus Hoffman bereits erfolgreich gemeistert. Bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften, die vom 6. bis 9. Juli in Berlin stattfanden coachte er erfolgreich die NRW-Schwimmgrößen.

Ein weiteres Großereignis kündigt sich für Hoffmann im Herbst an. Für die European Para Youth Games 2017 vom 10. bis 15. Oktober in Liguria/Italien wurde Markus Hoffmann ins Funktionsteam des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) berufen. Er wird vor Ort als Co-Trainer die Schwimmer der Jugendnationalmannschaft betreuen.