1. Sport
  2. Sporttexte

Tennis: Ambrogio Cup auf Aprath: Der Nachwuchs schlägt auf

Tennis: Ambrogio Cup auf Aprath : Der Nachwuchs schlägt auf

Zum 25. Mal richtet der SV Bayer Wuppertal sein Tennis-Jugendranglistenturnier aus. Am Aprather Weg werden bis Sonntag (6. August 2017) in insgesamt acht Konkurrenzen von der U 10 bis zu zur U 16 bei Mädchen und Jungen Turniersieger ermittelt.

Der Ambrogio Cup lockt nicht nur die heimischen Tennis-Talente auf die rote Asche. Aus Hamburg haben sich gleich neun Spieler angemeldet. "Die verbringen eine ganze Woche bei uns in Wuppertal", freut sich Turnierleiterin Britta Möcking über den Besuch aus dem hohen Norden. Aber auch aus Hessen, Köln und Dortmund kommen die Teilnehmer. "Wir haben uns in den letzten Jahren einen guten Ruf erarbeitet", weiß die Tennis-Jugendwartin beim SV Bayer.

Denn der SV Bayer sorgt für echte Wohlfühlatmosphäre auf und abseits der Plätze. Ein Willkommenspaket mit kleinen Präsenten der Sponsoren, kostenlose Getränke auf den Plätzen und ein reichhaltiges Obstbüffet gehören genauso zum Ambrogio Cup wie eine kostenlose Schwebebahnfahrt. Natürlich für die ganze Familie.

"Wir möchten, dass sich die Reise nach Wuppertal für alle lohnt. Gerade auch für die Familien von weiter weg", erklärt Möcking und verweist auf die Möglichkeit eines Besuchs im Wuppertaler Zoo während der Turnierwoche mit ermäßigten Eintritt.

Sportlich kommt das Jugend-Ranglistenturnier mit einer Neuerung daher. Zum ersten Mal wird auch eine U 16-Konkurrenz (bei Mädchen und Jungen) ausgespielt. Die startet mit der U 12- Konkurrenz am Freitag und endet mit den Finals am Sonntag (ab ca. 12 Uhr). Die Teilnehmer der U 10- und U 14-Felder eröffnen den Ambrogio Cup am Montag. Hier sind die Finalspiele für Mittwoch angesetzt (ab ca. 13 Uhr).

Die Zuschauer dürfen sich auf eine Woche hochklassiges Nachwuchstennis freuen. Garant hierfür sind auch die jungen Talente des SV Bayer. Die Steveker-Brüder Win und Piet führen zum Beispiel die Setzliste bei der U 14 an.