Bergischer HC: Lösbare Pokal-Aufgabe

Bergischer HC : Lösbare Pokal-Aufgabe

Der Handball-Bundesligist Bergischer HC bekommt es in der ersten Runde des DHB-Pokals 2015/16 mit dem Zweitligisten TV 1893 Neuhausen, dem Drittligisten HSG Rodgau Nieder-Roden und dem Zweitliga-Absteiger TV Hüttenberg zu tun.

Das ergab die Auslosung am Dienstag (23. Juni 2015).

Gespielt wird in Neuhausen in Turnierform. In der ersten Partie trifft der BHC am 15. August auf den Gastgeber, Nieder-Roden danach auf den TV Hüttenberg. Am 16. August kämpfen die Sieger der beiden Halbfinal-Begegnungen um den Einzug in das Achtelfinale.

Hintergrund ist ein neuer Modus. In der ersten Runde gibt es insgesamt 16 Turniere, an denen jeweils vier Teams teilnehmen. Damit soll unter anderem die Belastung der Spitzenmannschaften gesenkt werden.

"Es bleibt abzuwarten, wie der neue Modus angenommen wird. Wenn die einzelnen Turniere vor vollen Zuschauerrängen stattfinden und der Charakter als auch die Stimmung sich als kleiner Ableger des eigentlichen Final 4 abbilden lassen, dann kann es der richtige Schritt sein", so BHC-Cheftrainer Sebastian Hinze. "Es geht an dem Wochenende um den Einzug in das Achtelfinale — und das sollte ganz klar unser Ziel sein, ohne despektierlich den anderen Mannschaften gegenüber zu sein. Es gibt in der ersten Runde sicherlich angenehmere Lose als gegen einen Zweitligisten, aber wir sprechen insgesamt von einer machbaren Aufgabe. Fakt ist, wir wollen in die nächste Runde!"