Herber Rückschlag für den BHC

Der Handball-Bundesligist Bergischer HC hat am Samstagabend (6. Dezember 2014) die Chance verpasst, sich von der Abstiegszone abzusetzen. Das Hinze-Team unterlag der TSG Lu-Friesenheim mit 27:30 (9:15).

 Auch die Rückkehr von Viktor Szilagyi nutzte nichts.

Auch die Rückkehr von Viktor Szilagyi nutzte nichts.

Foto: Dirk Freund

Ausschlaggebend war eine ganz schwache erste Halbzeit, in der der BHC nur einmal führte - beim 1:0. Fortan übernahmen die abstiegsgefährdeten Gäste das Kommando und zogen bis zu Wechsel auf sechs Tore davon. "Die erste Halbzeit ist unerklärlich", so Kapitän Viktor Szilagyi.

Nach der Pause lief es besser. Der BHC kam auf 19:40 (44.) und 20:21 (47.) heran. Drei Minuten vor dem Ende stand es 26:28. Doch Friesenheim ließ sich die Punkte nicht mehr nehmen.

BHC-Geschäftsführer Jörg Föste: "Die Ausgangsposition ist heute durch die Heimniederlage schlechter geworden." Weiter geht es am 13. Dezember 2014 bei MT Melsungen.

Zum Liveticker: hier klicken!