Wicked Woods: In Wuppertal wird der neue Scooter Champion gesucht

Wicked Woods : In Wuppertal wird der neue Scooter Champion gesucht

Was verbindet Eindhoven, Linz, Sola, Corby und Barcelona im Frühjahr 2019 mit Wuppertal? Gemeinsam mit diesen Städten werden in der Wicked Woods am Samstag (9. März 2019) die neuen europäischen Scooter Champions gesucht.

Im Auftrag der International Scooter Association wird erstmalig in Deutschland ein European Qualifier Turnier durchgeführt, das "Battle of Ramps".

Erwartet werden die europäischen Top Fahrer aus England, Frankreich, Schweiz, Polen, Tschechien und Deutschland. Gesucht werden die 10 Top Fahrer Westeuropas, welche schließlich in Barcelona den Europameister ausfahren werden. Für den Gewinner winkt gar eine Fahrkarte zu den Weltmeisterschaften. Die restlichen WM- Endrundenteilnehmer werden in Contests in Nordamerika (Arizona, Michigan, Pennsylvania), Australien ( Oakland, Bayswater) und Canada ( Ontario, British Colombia) ermittelt.

Für die Wicked Woods ist die Möglichkeit, dieses wichtige Turnier erstmalig ausrichten zu dürfen, eine sehr große Bestätigung der guten Arbeit der letzten Jahre. Aufgrund der Größe und Wichtigkeit des Contest hat man sich Partner ins Boot geholt, alleine wäre dieser Aufwand nicht zu bewältigen. Europäische Scooter Hersteller wie Chilli Pro Scooter und AJ Scooter aus Dänemark sind mit im Boot und packen tatkräftig mit an, nicht zuletzt um die international üblichen Preisgelder von 2000 ,- € bereit zu stellen.

Gestartet wird in 3 Klassen: Schön, dass es neben dem Wettkampf der Professionals auch die Möglichkeit für Kinder bis /ab 13 Jahren gibt, am Contest teilzunehmen. Dies ist vor allem der Wicked Woods wichtig, um den zahlreichen Wuppertaler Jung-Talenten auch einmal die Chance zu ermöglichen, in einem internationalen Top Wettkampf anzutreten. Entsprechend laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Natürlich putzt sich die Wicked Woods in diesen Tagen heraus, alleine über die Live Übertragung im Internet werden sich tausende Zuschauer aus ganz Europa zuschalten. Und die Wuppertaler Scooter Kids trainieren seit Wochen hart, gilt es doch schließlich den Heimvorteil zu nutzen.

Mehr von Wuppertaler Rundschau