1. Lokales

Zusage auch schon für 2016

Zusage auch schon für 2016

Die Wuppertaler Bethe-Stiftung hat das Projekt "Do it!" der Diakonie-Migrationsdienste finanziell unterstützt. Sie verdoppelte die vom 12. April bis zum 21. Juni 2015 eingehenden Spenden bis zur Gesamtsumme von 8.000 Euro.

Damit stehen nun rund 21.000 Euro zur Verfügung.

Das von Katrin Löffelhardt geleitete Projekt hilft Flüchtlingskindern ohne Eltern, in Deutschland Schutz und eine neue Lebensperspektive zu finden. 221 minderjährige unbegleitete Flüchtlinge leben zurzeit in Wuppertal, täglich werden es mehr. "Do it!" sucht ehrenamtliche Vormünder, 90 sind es momentan. Sie unterstützen die unbegleiteten Minderjährigen in allen wichtigen Belangen, achten auf Schulbildung, angemessene Unterbringung und die Klärung der aufenthaltsrechtlichen Situation.

"Die Flüchtlingsarbeit in Wuppertal ist vorbildlich", so Erich Bethe bei einem Besuch in der Ludwigstraße anerkennend. "Gerade die Ergänzung durch die Diakonie und die Einbeziehung von ehrenamtlichen Vormündern fanden wir sehr unterstützenswert. Weil uns dieses Projekt so überzeugt, erklären wir uns jetzt schon bereit, die Verdopplungsaktion im nächsten Jahr zu wiederholen."

Dr. Stefan Kühn, Beigeordneter der Stadt Wuppertal: "Ich habe einige Vormünder kennengelernt. Es sind tolle und engagierte Menschen, die die Arbeit von ,Do it!‘ unverzichtbar für unsere Stadt machen."