1. Lokales

Wuppertaler Wichernhaus hilft bei Wanderweg-Sanierung

Morsbachtal : Wichernhaus hilft bei Wanderweg-Sanierung

Die heftigen Niederschläge im Juli 2021 haben auch die Wanderwege im Morsbachtal stark beschädigt. Besonders betroffen ist ein Abschnitt des Bergisches Weges, der im Zuge der Regionale 2006 angelegt wurde. Nun setzen die städtische Forstabteilung und das Wuppertaler Wichernhaus den Weg gemeinsam wieder instand.

Ausspülungen und entwurzelte Bäume haben dem Weg stark zugesetzt. In den kommenden Wochen werden die Schäden beseitigt. So erfährt der Abschnitt auch eine Grundüberholung, die rund 16 Jahre nach Fertigstellung die Qualität wieder verbessern soll.

„Da wir weiterhin durch die massiven Schäden des Klimawandels am Baumbestand voll ausgelastet sind, könnten wir uns selbst vorerst nicht um diese wichtigen Wege kümmern. Daher freuen wir uns riesig über die Unterstützung durch das Wichernhaus“, erklärt Sebastian Rabe (Abteilungsleiter Forsten bei der Stadt).

Die Arbeiten beginnen am Parkplatz Wildschütz Aue und bewegen sich nach Süden Richtung Bärenkuhle. Über die kommenden Wochen kann es stellenweise zu Einschränkungen für die Wanderinnen und Wanderer durch die Bauarbeiten kommen.