Wuppertaler Fotopreis: Die Jury hat gewählt!

Wuppertal · Sie machten es sich nicht leicht — die Jury-Mitglieder, die in der vergangenen Woche über den 2. Wuppertaler Fotopreis debattierten. Aber schließlich hatten es sich die 277 Teilnehmer auch nicht leicht gemacht, das Thema "Wuppertal in Bewegung" im Bild umzusetzen.

 Unser Bild zeigt beim Meinungsaustausch die Juroren Vok Dams, Bettina Osswald, Axel Kurz, Silke Jungmann, Carmen Rode, Hardy Burdach, Martin Bang, Sabine Grasedieck, Georg Rose, Diemut Schilling und Hendrik Walder (v.r.).

Unser Bild zeigt beim Meinungsaustausch die Juroren Vok Dams, Bettina Osswald, Axel Kurz, Silke Jungmann, Carmen Rode, Hardy Burdach, Martin Bang, Sabine Grasedieck, Georg Rose, Diemut Schilling und Hendrik Walder (v.r.).

Foto: Sebastian Jarych

Wobei deutlich wurde: Alle hatten verstanden, dass es nicht nur darauf ankam, das jeweilige Motiv lebendig umzusetzen. Vielmehr ging es auch darum, die Stellen zu präsentieren, an denen sich die Dynamik Wuppertals beispielhaft dokumentiert.

Nun gilt es, sich bis zum 25. Oktober zu gedulden, dann nämlich findet die offizielle Verleihung des Preises statt, den die Credit & Volksbank gemeinsam mit dem Druckhaus Ley + Wiegandt und der Wuppertaler Rundschau ins Leben gerufen hat.