1. Lokales

Wuppertaler Band  „Strahlemann“ hat Debüt-EP veröffentlicht​

Wuppertaler Band : „Strahlemann“ hat Debüt-EP veröffentlicht

„Die Sonne scheint nur für mich“ heißt die Debüt-EP der Wuppertaler Band „Strahlemann“, die nun bei „Deipen4Records“ auf den Markt gekommen ist.

Die Platte ist eine kleine Geschichte von der individuellen Machtlosigkeit angesichts überhöhter Selbst- und Fremdansprüche, eine Sinnsuche im Verharren zwischen Idealen und Identität, ein Versuch, sich mit der Welt auseinanderzusetzen, wie sie anscheinend doch nicht ist.

„Strahlemann“ selbst bezeichnen ihr Debüt als eine "relativ idealistische Anleitung zur Realitätsbewältigung". Mit fünf Songs plus Outro liefert das Vierergespann aus Tübingen, Münster und Wuppertal ein durchdachtes Gesamtkunstwerk, dass sich durch den geschmackvollen Kontrast aus tiefgehenden Lyrics und hypnotisch-treibendem Indierock auszeichnet - mal melancholisch, mal wütend, mal schwer verliebt. Hineingeflossen sind nicht weniger als 95 Jahre geballte Lebenserfahrung, Blut, Schweiß und Gesprächstherapie. Herauskam ein lyrisch und musikalisch facettenreiches Debüt.

Die Kunst von „Strahlemann“ wurzelt im Wechselspiel von In-sich-gekehrt-sein und Gemocht-werden-wollen. Diese Ambivalenz verleiht auch der EP ihre charakteristische Klangfarbe. „Die Sonne scheint nur für mich“ ist eine Reise durch das Innenleben eines von sich und der Welt überforderten, jungen Menschen, der einfach nur das Richtige tun will - vorbei an Sozialphobie, Antriebslosigkeit und emotionaler Überforderung, hin zur Hoffnung, vielleicht doch noch zu sich selbst zu finden.

  • Uwe Dresen vor einem Lena-Plakat.
    Nachruf auf Uwe Dresen : „Er fehlt mir an jeder Ecke“
  • Der Kubus soll vielfältig genutzt werden.
    Engels-Haus und Museum : Transparenter Kubus als neues Besucherzentrum
  • Melody Kusserow leitet das Projekt.
    Schulhistorische Sammlung : Wuppertaler „Mugeum“-Macher treffen sich

„Was auch in dem Alter viele bewegt, ist, dass man so in die Welt geschmissen wird und sich erstmal zurechtfinden muss unter all den Einflüssen und Erwartungen und Rollenzuweisungen“, so „Strahlemann“ im Interview mit dem Tübinger Campusmagazin „Kupferblau“. Davon handeln auch schon die vier Single-Auskopplungen „Magst du mich nicht mehr?“, „Wiedersehen/Was du nicht sagst", „Lichtgewand“ und „Die Sonne scheint nur für mich“. Letztere bildet den Fokustrack zum EP-Release. Der Song zum Titel und der Name ist Programm. Die Sonne hat hier eine andere Bedeutung als es im ersten Moment vielleicht scheint.

Knapp ein Jahr nach ihrer Gründung im August 2021 erlebten „Strahlemann“ 2022 einen erfolgreichen ersten Konzertsommer und spielten unter anderem beim „Green Juice Warmup“ in Bonn, auf dem „Pow Wow You“-Festival in Solingen, dem Juwi-Fest in Münster und beim Ölbergfest. Dabei teilten sie sich die Bühne mit Bands wie Horst Wegener, Soeckers, Kaffkiez, Raum27, Antiheld, ESTATE undDie Lieferanten. Im April 2023 startet die Clubtour „Die Sonne scheint nur für euch“.