1. Lokales

Wirtschaftsjunioren in Wuppertal setzen auf Lebensqualität

Neujahrsempfang : Wirtschaftsjunioren setzen auf Lebensqualität und wirtschaftlichen Erfolg

Die Wirtschaftsjunioren begingen auch in diesem Jahr ihren Neujahrsempfang traditionell im Restaurant „Rossini“. Hauptredner war der Polizeipräsident Markus Röhrl. Neben Oberbürgermeister Andreas Mucke wohnten der Veranstaltung auch Kommunalpolitiker aus Wuppertal bei.

Röhrl sprach über innere Sicherheit und Kriminalität. Auch wenn man mit ihm keinen wirtschaftspolitischen Redner gewonnen habe, so passe das Thema innere Sicherheit dennoch. Denn innere Sicherheit sei Voraussetzung für mehr Lebensqualität in der Stadt und der Region und damit auch für wirtschaftlichen Erfolg. Diese Themen liegen auch den Wirtschaftsjunioren am Herzen.

In seiner Begrüßung betonte der Kreissprecher Moritz Schönian, dass sich die Wirtschaftsjunioren für mehr Gewerbe- und Wohnflächen in der Stadt einsetzen. Wer sich gewerblich in der Stadt niederlassen wolle, der müsse auch ein lebenswertes Zuhause für sich und seine Familie vorfinden, es sollten nicht noch mehr Pendler über die A46 kommen müssen. Der Verein, der inzwischen mehr als 100 Mitglieder habe, habe zuletzt vor allem im Ressort Politik mehr Mitglieder gewonnen. Schönian hofft deshalb auf eine größere Nähe zur Politik. Ein Anfang wurde gemacht, befanden sich doch unter den rund 70 Gästen Politiker aus der Wuppertaler Kommunalpolitik sowie Oberbürgermeister Andreas Mucke. „Wir sehen uns als politischer, aber nicht parteipolitischer Verein“, beschreibt Schönian das Engagement der Wirtschaftsjunioren. „Die anstehende Kommunal- und Oberbürgermeisterwahl im September wird deshalb mit einem parlamentarischen Abend in Zusammenarbeit mit der IHK vorbereitet, bei dem sich alle OB-Kandidaten vorstellen und diskutieren sollen.“

Im Jahr 2020 stehe aber vor allem die Rückbesinnung auf die Wurzeln im Mittelpunkt. Nach einem turbulenten und herausfordernden 2019 möchte man sich wieder mehr auf das Netzwerken konzentrieren. Anstehende Termine sind unter anderem der am 31. März stattfindende Bergische Unternehmerkongress, das Kamingespräch am 22. April bei der Firma Erfurt und der Unternehmerabend bei der Barmenia im Juni.

Das festliche Ambiente bot ebenso Gelegenheit, treue und engagierte Wirtschaftsjunioren zu ehren. Constanze Compes wurde für ihr Engagement bei der Landeskonferenz 2013 und der Bundeskonferenz 2019 mit der „Goldenen Juniorennadel“ geehrt. Ebenso Florian Schulz, der für sein Engagement bei der Bundeskonferenz 2019 und der Bundeskonferenz 2015 in Dortmund bedacht wurde und schon seit 14 Jahren im Verein aktiv ist. Die erste „Silberne Juniornnadel“ erhielt Marion Rodine, ebenfalls für die Veranstaltung der Bundeskonferenz 2019.