1. Lokales

"Weltoffen, bunt und tolerant"

"Weltoffen, bunt und tolerant"

Die Wuppertaler "Initiative für Demokratie und Toleranz" ruft dazu auf, gegen Versammlungen der Neonazi-Partei "Die Rechte" am Samstag (15. November 2014) im Stadtgebiet zu demonstrieren.

Diese sollen zwischen 12 und 17 Uhr Am Stationsgarten, am Schauspielhaus, an der Bundesallee und an der Stadthalle/Johannisberg stattfinden. Das Thema lautet "Für ein nationales Jugendzentrum". Zugleich mobilisiere "Die Rechte" Teilnehmer für die "HoGeSa"-Demo in Hannover, die von der Polizei verboten worden ist. Die endgültige Entscheidung der Gerichte steht noch aus.

Die "Initiative für Demokratie und Toleranz": "Für den Fall, dass die Versammlung von ,Die Rechte‘ am Samstag in Wuppertal stattfinden wird, rufen wir alle Bürgerinnen und Bürger auf, gegen den Naziaufmarsch zu protestieren und deutlich zu machen, dass Wuppertal keinen Platz für rassistisches und rechtes Gedankengut hat! Wuppertal ist eine weltoffene, bunte und tolerante Stadt! Wuppertal steht für das friedliche Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen, Nationalitäten und Religionen!"