1. Lokales

14. Wuppertaler Wirtschaftspreis: "Utopiastadt" erhält den Marketingpreis

14. Wuppertaler Wirtschaftspreis : "Utopiastadt" erhält den Marketingpreis

Zum 14. Mal ist der Wuppertaler Wirtschaftspreis worden. Die Wuppertal Marketing GmbH zeichnete die Preisträger am Donnerstagabend (27. Oktober 2016) unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Andreas Mucke in der Glashalle der Sparkasse am Johannisberg aus.

Zum Preisträger in der Kategorie "Unternehmen des Jahres" hat die Jury die mehr als 130 Jahre alte Firma Gebr. Becker GmbH bestimmt. Kerngeschäft des heute weltweiten Marktführers sind Verdichter und Vakuumpumpen. Allein am Haupt- und Gründungsstandort Wuppertal sind über 400 Mitarbeiter beschäftigt.

Mit dem Preis "Jungunternehmen des Jahres" wurde die International Education Centers GmbH (IEC) geehrt, ein Weiterbildungsinstitut für Nachhilfe, Sprachkurse und Prüfungen. Gründerin Yasemin Sahin kam im Alter von 13 Jahren nach Deutschland — gänzlich ohne Kenntnisse der deutschen Sprache. Sie wurde Diplom-Wirtschaftsmathematikerin und beschäftigt heute mehr als 300 Dozenten.

Heimat von Utopiastadt, Empfänger des "Stadtmarketingpreises" 2016, ist der Mirker Bahnhof an der Nordbahntrasse. Bürger entwickeln dort in der Gemeinschaft immer neue Ideen und Projekte für das Gemeinwohl. Werkstätten und Initiativen praktizieren Nachhaltigkeit. Lebensqualität ist Thema von Diskussionen, Forschungsarbeiten und Kreativprozessen.