1. Lokales

Toter im Vorgarten: Kein Hinweis auf Fremdverschulden

Toter im Vorgarten : UPDATE: Kein Hinweis auf Fremdverschulden

Am Sonntag (17. Februar 2019) wurde in einem Vorgarten an der Schellenbecker Straße ein Leichnam entdeckt. Nun äußert sich die Stadt in einer Pressemitteilung zu dem Fall: "Eine Obduktion soll jetzt klären, woran am Sonntagabend ein rund 19-jähriger Mann aus Guinea in Barmen verstorben ist", heißt es.

"Da außergewöhnlich viel Blut am Einsatzort war, empfahl die Feuerwehr das Tragen von Schutzkleidung. Die Polizei hat derzeit keinen Hinweis auf eine Fremdeinwirkung und beabsichtigt die Todesursache durch eine Obduktion klären zu lassen. Darüber hinaus sehen Polizei, Feuerwehr und das städtische Gesundheitsamt derzeit keinen Grund für weitere Vorsichtsmaßnahmen."

Der Mann war auf der Straße zusammengebrochen und von Anwohnern entdeckt worden. Versuche, ihn wiederzubeleben, scheiterten.

UPDATE: In einer Pressemitteilung der Polizei heißt es: "Anwohner hatten Rettungsdienst und Polizei über einen leblosen Mann im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses informiert. Ursächlich könnte eine nicht ansteckende oder meldepflichtige Blutkrankheit gewesen sein. Eine Gewaltanwendung oder ein Fremdverschulden kann zurzeit ausgeschlossen werden. Für Dienstag ist nach einem richterlichen Beschluss, eine Obduktion des Leichnams vorgesehen, um die Todesursache mit letzter Gewissheit festzulegen."