1. Lokales

Grüne nominieren OB-Kandidaten: Schulz wirft Hut in den Ring

Grüne nominieren OB-Kandidaten : Schulz wirft Hut in den Ring

Marc Schulz wird für die Grünen als Kandidat um den Posten des Oberbürgermeisters ins Rennen gehen. Auf der Delegiertenversammlung seiner Partei wurde Schulz am Donnerstagabend (18. Juni 2015) mit 37 Ja-Stimmen, einer Enthaltung und einer Nein-Stimme gewählt.

Er war der einzige Kandidat.

Schulz hat sein Abitur 1998 am Carl-Duisberg-Gymnasium absolviert und studierte Germanistik, Geschichte und Sozialwissenschaften in Berlin und Wuppertal. Seit 2012 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie von Bündnis90/ DIE GRÜNEN im Landtag NRW. Er ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Seine politische Laufbahn begann der heute 36-Jährige 1999 bei der SPD, aus der er 2002 wegen der Wuppertaler Spendenaffäre wieder austrat. Noch im gleichen Jahr wurde er Mitglied bei den Grünen. Seit 2004 sitzt er im Wuppertaler Stadtrat und ist seit Mai 2014 Fraktionsvorsitzender der Ratsfraktion.

Die Grünen wollten ursprünglich keinen eigenen Kandidaten aufstellen, sondern gemeinsam mit der Bürgerplattform "Wuppertal 3.0" einen parteiunabhängigen OB-Anwärter suchen. Diese Suche blieb jedoch erfolglos — es fand sich niemand.

Damit dürfte die Liste der Oberbürgermeister-Kandidaten nun vollständig sein. Neben Marc Schulz werden auch Amtsinhaber Peter Jung (CDU), Andreas Mucke (SPD), Gunhild Böth (Die Linke), Björn Werner (Die Partei) und Markus Stranzenbach (Pro NRW) bei der Wahl am 13. September 2015 ins Rennen gehen. Die FDP, die ebenfalls einen Kandidaten von "Wuppertal 3.0" unterstützen wollte, wird keinen eigenen Kandidaten mehr aufstellen.