Nur in den City mehr los ÖPNV-Warnstreik: Verkehrschaos blieb aus

Wuppertal · Der Warnstreik im Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) hat am Montag (27. März 2023) vor allem auf der Talachse sowie in Barmen und Elberfeld für ein erhöhtes Verkehrsaufkommen gesorgt. Ein Chaos gab es aber nicht.

 Leere Gleise am Bahnhof Oberbarmen.

Leere Gleise am Bahnhof Oberbarmen.

Foto: Christoph Petersen

Die Polizei meldete am Nachmittag, dass keine in diesen Fällen sonst üblichen erhöhten Unfallzahlen zu verzeichnen seien. Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer hätten sich offenbar rechtzeitig auf die Situation eingestellt, seien – soweit möglich – im Homeoffice geblieben oder hätten Fahrgemeinschaften gebildet. (Bilder:)

Warnstreik: Leere Gleise in Wuppertal-Oberbarmen​
2 Bilder

Warnstreik: Leere Gleise in Oberbarmen

2 Bilder
Foto: Christoph Petersen

Vom Streik sind noch offiziell bis Mitternacht die Busse und Schwebebahnen sowie der Regional- und Fernverkehr betroffen. Aufgerufen hatten die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und die Eisenbahnergewerkschaft EVG. Sie fordern in der laufenden Tarifrunde unter anderem eine Lohnerhöhung im zweistelligen Bereich.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort