1. Lokales

Historische Stadthalle: Neujahrsempfang der Wuppertaler Wirtschaftsjunioren

Historische Stadthalle : Neujahrsempfang der Wuppertaler Wirtschaftsjunioren

Am Sonntag (20. Januar 2019) trafen sich die Wirtschaftsjunioren Wuppertal zum traditionellen Neujahrsempfang im Restaurant Rossini in der Historischen Stadthalle. Mehr als 70 Mitglieder und Gäste waren der Einladung der Wirtschaftsjunioren gefolgt, darunter Oberbürgermeister Andreas Mucke und die Bundestagsabgeordneten Helge Lindh und Manfred Todtenhausen und der Landtagsabgeordnete Dietmar Bell.

Ebenfalls anwesend waren die Ehrenpräsidentin der Wirtschaftsjunioren Deutschland, Kristine Lütke, die Landesvorsitzende der WJ NRW, Jeannine Budelmann, Vorstandsmitglieder aus den benachbarten WJ-Kreisen Solingen und Remscheid sowie mehrere Vertreter der lokalen Politik und Wirtschaft.

Die WJW-Vorsitzende Patricia Knauf-Varnhorst stimmte in ihrer Neujahrsansprache auf das Jahr 2019 ein. Sie machte deutlich, dass Wuppertal in den vergangenen Jahren erheblich an Attraktivität gewonnen habe, was sie exemplarisch an zahlreichen Bauprojekten wie dem neuen Döppersberg, der überregionalen Bedeutung der Bergischen Universität und auch des Grünen Zoos Wuppertal veranschaulichte.

Dieser Weg müsse aber auch für die nahe und fernere Zukunft aktiv geebnet werden; so forderte Knauf-Varnhorst die Lokalpolitik auf, Firmengründungen zu erleichtern, E-Governance auszubauen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch weitere Ü3- Betreuungsplätze zu verbessern sowie die Höhe der Elternbeiträge zur Kinderbetreuung zu verringern. Der konstruktive Dialog zwischen Stadt und Wirtschaft sei Knauf-Varnhorst bei allen Themen sehr wichtig, denn nur gemeinsam könne man die Stadt voranbringen.

Insbesondere sehen die WJW in der im September im Bergischen Städtedreieck stattfindenden Bundeskonferenz der Wirtschaftsjunioren Deutschland eine hervorragende Gelegenheit, die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Wirtschaft weiter auszubauen und den Bekanntheitsgrad des Bergischen Lands deutschlandweit zu stärken.

Als Gastrednerin referierte in diesem Jahr Kristine Lütke, Ehrenpräsidentin der WJD, über die Ergebnisse ihrer Vorstandsarbeit auf Bundesebene im Jahre 2018 und über die bundesweite und internationale Arbeit, die der Dachverband der Wirtschaftsjunioren Deutschland leistet.