Morsbachtal Brücke Prangerkotten für Pkw wieder frei

Wuppertal · Die wichtigsten Sanierungsarbeiten an der seit dem Juli-Unwetter gesperrten Brücke Prangerkotten im Morsbachtal sind mittlerweile abgeschlossen. Am Dienstag (21. Dezember 2021) wurde die Behelfsbrücke, die seit Ende September Fußgängerinnen und Fußgängern eine sichere Überquerung ermöglichte, wieder abgebaut.

 Dezernent Frank Meyer.

Dezernent Frank Meyer.

Foto: Wuppertaler Rundschau

Die Brücke kann ab sofort wieder von Fahrzeugen mit einem Maximalgewicht von drei Tonnen genutzt werden. „Der zur Sanierung verpresste Zement benötigt bei den derzeitigen tiefen Temperaturen noch Zeit zum vollständigen Aushärten, es müssen zudem auch noch einige Restarbeiten erledigt werden. Die vollständige Öffnung der Brücke für Fahrzeuge bis 18 Tonnen Gesamtgewicht wie vor dem Unwetter ist deshalb für Mitte Januar geplant“, so die Stadt.

Dezernent Frank Meyer: „Wir freuen uns, dass damit trotz einiger Schwierigkeiten und Rückschläge noch vor Weihnachten für die betroffenen Anwohner eine spürbare Entlastung ihrer schwierigen Situation erreicht werden konnte und hoffentlich die Feiertage ein klein wenig entspannter sein werden. Das war nur möglich dank der teilweise sehr engagierten Unterstützung von verschiedener Seite. Hier sind insbesondere zu nennen: die ehrenamtlichen Kräfte des THW Remscheid, Ingenieurbüro IGW aus Wuppertal, Firma Körner & Güney aus Remscheid, Firma SEB Baugesellschaft aus Thüringen, Firma Lothar Beeck aus Mönchengladbach, Ingenieurbüro Nguyen Pirlet aus Wuppertal, Firma AGR KAKO aus Wuppertal und Firma Gerüstbau Stüben aus Wuppertal. Nicht zu vergessen natürlich die unkomplizierte und gute Hilfe der Kollegen von den Technischen Betrieben Remscheid und der direkten Anwohner an der Brücke für ihre tatkräftige Mithilfe bei der Montage der Behelfsbrücke.“