1. Lokales

Mirker Bahnhof in Wuppertal: Die blaue Wand ist weg – und bunt

Neuer Blickfang : Mirker Bahnhof: Die blaue Wand ist weg – und bunt

Hinter dem Mirker Bahnhof gehört die „ewige“ monoton-blaue riesige Hallenwand, die stets wie eine Mauer wirkte, endlich der Vergangenheit an.

Das aus Wuppertal und Köln stammende Künstlerkollektiv „Brand“ hat aus der tristen Fläche einen weithin strahlenden Blickfang gemacht – und dem Umfeld der „Utopiastadt“ eine weitere individuelle Facette hinzugefügt.