Kreuz-Diebstahl an der Trasse

Kreuz-Diebstahl an der Trasse

Am Morgen des 21. Juni 2015 wurde an der Trassenkapelle auf dem Bergischen Plateau das Fliedner-Kreuz gewaltsam entfernt.

Es war vom Nachfahren des Gründers der Kaiserswerther Diakonie, Theodor Fliedner, zur Verfügung worden. Unbekannte haben den Plexiglasschutz aus der Verankerung gerissen. Das Kreuz ist verschwunden.

Die "Wuppertalbewegung" setzt eine Belohnung von 500 Euro für Hinweise aus.Mails an: info@wuppertalbewegung.de

Mehr von Wuppertaler Rundschau